Alpinkletterkurs an der Fuchskarspitze

Der Sommer wirft seine Schatten voraus. Im Juni werde ich mit ein paar Kameraden einen Alpinkletterkurs am Fuchskar im Allgäu machen. Ich bin schon ziemlich gespannt auf dieses kleine Abenteuer.

Den Kletterkurs haben wir beim Hindelanger Bergführerbüro gebucht. Laut dem Initiator der Aktion ist das eine vernünftige Bergschule und deren Kursplan macht nicht den Eindruck mit Theorie überfrachtet zu sein. Insgesamt wird der Kurs 3 Tage dauern. Am ersten Tag ist Anreise, Aufstieg zur Prinz-Luitpold-Hütte und im Standplatzbau, mobile Sicherungsgeräte etc. Für den 2. und 3. Tag sind alpine Klettertouren am Fuchskar im 3. und 4. Schwierigkeitsgrad geplant. Nach dem Kurs werden wir noch 3 weitere Tage zum Klettern im Allgäu bleiben. Wenn alles gut läuft, dann werden wir in der Zeit noch einige alpine Anfängerrouten gehen.

Für mich wird der Kurs das dritte Mal sein, dass ich Mehrseillängen-Routen gehe. Die ersten Erfahrungen konnte ich im letzten Jahr in Arco und in Österreich auf kürzeren Routen sammeln. Es waren plattige Routen mit einer Schwierigkeit von 4 bis 6- und recht guter Absicherung mit Bohrhaken. An den Routen am Fuchskar wird die Absicherung wahrscheinlich vergleichsweise gut sein, aber mobile Sicherungsmittel werden nicht wegzudenken sein.

Ich bin besonders gespannt darauf wie schwer diese Routen für mich und meine Kletterkameraden sein werden. Ansonsten hoffe ich besonders auch, dass wir vernünftiges Wetter bekommen werden!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.